Über mich...


 

Mein Name ist Wenke Schünke und solange ich mich erinnern kann, drehen sich meine Gedanken um Hunde!
Schon früh kauften mir meine Eltern einen Hund. ..einen schwarzen Mittelschnauzer. Es dauerte nicht lange und ich verbrachte jede freie Minute mit ihm auf dem Hundeplatz des SV in Wismar. Wir beide absolvierten einige Begleithundeprüfungen und Pokalkämpfe. Zu mehr reichte es leider nicht.
In den Anfangsjahren, die ich auf dem Hundeplatz verbrachte, trainierte auch einige Zeit die Diensthundegruppe der Polizei Wismar ihre 4-beinigen Kollegen auf dem Vereinsgelände. Wann immer es sich ergab, schaute ich bei der Ausbildung zu. Für mich stand fest: Das will ich auch!
Gesagt getan!
Mit dem Abi in der Tasche ging‘s zur Polizei. Nach der Ausbildung und einigen Jahren ohne Hund wurde ich 2003 Diensthundeführerin.
Und so kam ich zum Malinois.
Mein erster Diensthund war „Cliff von Wahlhalla“. Ein hervorragender Spezial- und Schutzhund. Cliff war der Grund, warum ich malifiziert wurde. Mit ihm erlebte ich einige aufregende Dienstjahre.
 
Einmal Mali, immer Mali!
 
Als Nachfolger von Cliff kam „Duke vom Ausbau“. Ein kleiner kompakter Rüde mit einem Hang zum Wahnsinn im Schutzdienst und solider Arbeit im Spezialbereich.
 
Privat zog Hexe bei uns ein. Mit ihr schaffte ich die Begleithundeprüfung. Nach Änderung der Ausbildung und Wechsel meines Trainers die IPO 1 bis IPO 3. Wir qualifizierten uns zur DVG LM M-V und starteten 2013 auf der Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaft. Leider verletzte sich Hexe kurz vor der LM und ich beendete ihre Karriere. Auch von Duke musste ich mich früher als erwartet trennen.
 
Aber wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue!
 
So trat „Chefe Zlodej slnecnic“  in mein Leben. Ein stattlicher Rüde. Kompromisslos, dabei sehr gut zu führen, mit hohem belastbaren Trieb ohne zu überdrehen. Er begleitete mich bis Ende 2019 im Dienst. Mit ihm legte ich jährlich eine DPO und 2 Spezialüberprüfungen ab.

Und dann kam 2013 „Schockokuchen von der Steinteichmühle“ in unser Haus! Schoko ist der ausschlaggebende Grund warum ich züchten möchte. So muß ein Mali sein: selbstbewußt, mutig, durchsetzungsfähig, führig, sozial, belastbar in allen Bereichen. Sie macht einfach Spaß!
Schoki und ich legten die IPO 1-3 ab...die DMC Körung und nahmen an der DVG M-V LM 2018 teil.
 
Aus meinem A -Wurf ist Akuma 2017 wieder bei uns eingezogen.Mit ihr habe ich bis jetzt die IGP 1 abgelegt.
Im Dezember 2019 beendete ich aus persönlichen Gründen meine Tätigkeit als Diensthundeführerin. Chefe  und ich gingen sozusagen gemeinsam in Pension. Wobei sich bei mir nur der Dienstort änderte ;)
Ebenfalls Ende 2019 veränderte sich die Führung im Hause Dunerweer's. Ich habe nur noch eine beratende Funktion. Züchterin ist von nun an Helga Schünke!
Dunerweer's Bumblebee kam Mitte 2019 zurück und blieb bis heute. Ein lustiger toller Bursche, von dem ich mich nicht mehr trennen konnte.

Meine Hunde und ich